Sonntag , September 26 2021
Wichtige Neuigkeiten

Wir über uns

Von derzeit 207 Mitgliedern (Stand Dezember 2016) sind

2 Kinder bis 5 Jahre = 1 %
11 Kinder-Jugendliche von 6 bis 18 Jahre = 5 %
36 Erwachsene von 19 – 29 Jahre = 17 %
8 Erwachsene von 30 – 39 Jahre = 4 %
20 Erwachsene von 40 – 49 Jahre = 10 %
45 Erwachsene von 50 – 64 Jahre = 22 %
85 Erwachsene über 65 Jahre = 42 %
Gesamt 108 männlich und 99 weiblich

Der amtierender Vorstand der Kolpingsfamilie Frankfurt-Heddernheim

geistlicher Leiter Matthias Köhler
Vorsitzender Thomas Ritz
stellv. Vorsitzender Katharina Ritz
Ehrenvorsitzender Hans-Joachim Fischer
Kassierer Bärbel Hehner
stellvert. Kassierer Frauke Reinhardt
Schriftführer Oliver Lieb
stellvert. Schriftführer vakant
Vertreter der Jugend Robin Baier und Michael Ritz
Beisitzer Ellen Aumüller
Beisitzer Jutta Müller
Beisitzer Marianne Gundlach
Beisitzer Petra Malinowski-Amthor
Beisitzer vakant

Präsides der letzten 50 Jahre:

1. Pfarrer Alfons Jung + 1951-1956
2. Kaplan Heinz Ungefroren 1956-1957
3. Pater Franz Rieder + 1957-1958
4. Pater Albert Vetter + 1958-1959
5. Pfarrer Kurt Himesi + 1959
6. Kaplan Albert Keller + 1960
7. Kaplan Albert Muth + 1960-1961
8. Kaplan Hermann Dickob + 1961-1963
9. Kaplan Rudolf Hans + 1963-1965
10. Pfarrer Dr. Heinrich Reuter + 1965-1977
11. Pfarrer Tiburtius Wilms + 1977-1991
12. vakant 1992-1993
13. Pastoralreferent Matthias Köhler seit 1994 amtierend

Vizepräsides

1. Hans Riedel + 1951-1952
2. Karl Lehna + 1953-1969
ab 1970 nicht mehr besetzt

Vorsitzende

1. Hugo Uhl + 1969-1978
2. Hans-Joachim Fischer 1978-2005
3. Thomas Ritz seit 2005 amtierend

stellv. Vorsitzende

1. Wolfgang Aumüller + 1995-2015
2. Waltraud Flügel 1995-2003
3. Martina Dargel 2003-2014
4. Katharina Ritz seit 2016 amtierend

Ehrenvorsitzender

Hans-Joachim Fischer seit 2005

Leiter der Erwachsenen (Altsenioren)

1. Karl Perotte + 1952-1961
2. Hugo Uhl + 1961-1969
3. Alfons Dresch + 1969-1979
4. Wolfgang Aumüller + 1979-1995

seit 1995 wird diese Position „stellvertretender Vorsitzender“ benannt

Leiterin der Erwachsenen

Waltraud Flügel 1978-1984
Jutta Steinhoff 1984-1985
Walttraud Flügel 1985-1995

seit 1995 wird diese Position „stellvertretende Vorsitzende“ benannt

Leiterin der Frauengruppe

Waltraud Flügel 1995-2003
Gisela Schaefer seit 2003 amtierend ohne Vorstandssitz

Leiter der jungen Erwachsenen (Senioren)

1. Edmund Wallrabe + 1951
2. Alois Lembke + 1951-1952
3. Eugen Schnell + 1953-1954
4. Alois Lembke + 1954-1955
5. Kurt Bockelmann + 1955-1956
6. Friedel Linz + 1956-1959
7. Alfred Langer + 1959-1961
8. Gerhardt Erbenich + 1961-1965
9. Ewald Block 1965-1967
10. Alfons Dresch + 1967-1969
11. Bernd Block + 1969-1972
12. Peter Fleischer 1972-1978
13. Bodo Schlosser 1978-1987
14. Franz Ludwig Ritz 1987-1990
15. Josef Schaefer 1990-1995

seit 1995 wird diese Position „Vertreter der Jugend im Vorstand“ benannt

Vertreter der Jugend im Vorstand

1. Thomas Ritz 1995 – 2005
2. Melanie Schmitz 1998 – 2008
3. Daniela Ritz 2005 – 2014
3. Manuel Repp 2008 – 2011
4. Malte Kraft 2011 – 2014
5. Kai Birkholz 2014 – 2017
6. Michael Ritz und Robin Baier seit 2017

Bildungsbeauftragter

Hans-Joachim Fischer seit 2005 amtierend ohne Vorstandssitz

amtierende Mitglieder des Fastnachtsausschusses

Katharina Hussock Monika Ritz
Ellen Aumüller Daniel Aumüller
Matthias Hehner Ulrich Fergenbauer

amtierende Mitglieder des Festausschusses ( 2005 neu gegründet )

Heinz Malinowski Katharina Ritz
Matthias Hehner Dieter Mittmann
Siegfried Exner

Regelmäßige Treffen:

Heimabende Jeden Montag, außer an Feiertagen, 20.00 Uhr
Gaudi-Weiber 1. Freitag im Monat 20.00 Uhr
Frauengruppe 2. Dienstag im Monat 19.00 Uhr
Vorstandssitzung 1. oder 2. Donnerstag im Monat 20.00 Uhr
Gruppe Chaos 3. Freitag im Monat 20.00 Uhr
Kegelgruppe 4. Freitag im Monat 20.00 Uhr

Mitglieder – Beitragsätze

Kinder bis 11 Jahren monatlich 0,50 €
Jugendliche von 12 bis 17 Jahren monatlich 1,50 €
Erwachsene ab 18 Jahren monatlich 3,00 €
Erwachsene ab 23 Jahren monatlich 4,00 €
Ehegattenbeitrag monatlich 6,25 €

Tue Gutes, wo du kannst ohne Ansehen der Person,
und wer der Hilfe bedarf, wo du sie leisten kannst,
der ist dein Nächster.

Diese Worte von Adolf Kolping sind auch für unsere Kolpingsfamilie Verpflichtung.

Es wurden mit unserem Engagement für soziale Zwecke der Betrag von über 90.000,- Euro u.a. an folgende Institutionen aufgewendet bzw. gespendet (Stand Dezember 2016).

Aktion unser täglich Brot € 38.910,00
Bosnien / Kroatien € 15.180,00
Behinderte in Oberursel € 14.680,00
Papst Besuch 1980 € 750,00
VDM Mietzuschuss € 380,00
Jugendhaus Südtirol € 1270,00
Pfr. Ristow / Paolo Link Brasilien € 340,00
Feriendorf Herbstein € 1160,00
Förderverein Herbstein € 240,00
Indien / Mayanur € 2220,00
Rumänien € 2.600,00
Arbeitsplätze Kolpinghaus Frankfurt € 1125,00
Kinderdorf Obera € 560,00
Kinderkrebsstation Frankfurt € 840,00
Stiftungskapital Köln € 950,00
Patenschaft für Ausbildung € 260,00
Weltjugendtag Köln € 500,00
Kinderheim Rödelheim € 1500,00
Kinderhaus Frank € 800,00
Aktion Stolperstein in Heddernheim € 95,00
Bärenherz € 320,00
Mainlichtblick e.V. € 1500,00
Mit Kleinvieh in ein besseres Leben € 1000,00
Diverse Spenden € 5.300,00

Ein fester Bestandteil in unserem Jahresprogramm sind die Spielabende und die Weihnachtsfeier mit unseren behinderten Freunden aus Bommersheim und Kirdorf. Diese Zusammenkünfte machen ihnen und uns sehr viel Freude.

Zur Linderung der Not der Menschen in Bosnien während des Krieges hat die Kolpingsfamilie 16 Sammlungen durchgeführt. Es kamen 21 Tonnen zusammen, vorwiegend Kleider, Lebensmittel und Medikamente sowie Geldspenden in Höhe von 9.300,00 Euro
Seit dem Jahr 1999 sammeln wir einmal jährlich gebrauchte Kleidung, deren Reinerlös hauptsächlich dem Kolpingferiendorf Herbstein zu Gute kommt.

Ebenfalls kann sich die Arbeit unserer Frauengruppe sehen lassen.
Bis zum Jahr 2003 wurden für Leprakranke in Tansania von unseren Frauen gestrickt und gehäkelt:
1.925 Baumwollbinden
2.166 Patchwork – Decken
720 Baumwollunterhosen und
430 Baumwollmützen
74 Paar Handschuhe

Aus Kostengründen, die Frachtkosten stiegen ins Unermessliche, wurde der Versand 2003 eingestellt. Ab 2003 bringen die Frauen Ihr Engagement jetzt bei der Elisabeth – Straßenambulanz, dem Tagestreff Weißfrauen und dem Franziskustreff in Frankfurt ein.

Ausflüge der Kolpingsfamilie

Die Höhepunkte im kulturellen Bereich unserer Kolpingsfamilie sind die jährlichen eintägigen Busausflüge.
Einmal im Jahr wird ein Familienausflug durchgeführt.

  • 1960 Marburg
  • 1963 Niederwalluf
  • 1964 Würzburg
  • 1965 Oberwesel
  • 1967 Neckar/Heidelberg/Neckarhausen
  • 1968 Weiltal/Wernborn
  • 1969 Rhein/Steeg/Bacherach/Geisenheim
  • 1970 Rhön/Brückenau/Eckharz/Schönau
  • 1971 Worms/Bad Dürkheim/Gernsheim
  • 1972 Miltenberg/Klingenberg
  • 1973 Braunfels/Limburg
  • 1974 Koblenz/Cochem
  • 1975 Rothenburg ob der Tauber
  • 1976 Rhön/Zonengrenze/Magdlos
  • 1977 Idar-Oberstein/Trier/Bernkastel
  • 1978 Köln/Kerpen
  • 1979 Straßburg/Kehl/Schwarzwald
  • 1980 Maria Laach/Burg Eltz/Ransbach-Baumbach
  • 1981 Kassel (Bundesgartenschau)
  • 1982 Bamberg/Vierzehnheiligen
  • 1983 Kroppacher Schweiz/Windecker Ländchen/Ransbach-Baumbach
  • 1984 Nürnberg
  • 1985 Aachen
  • 1986 Deutsche Weinstrasse
  • 1987 Ludwigsburg/Burgenstrasse Neckar
  • 1988 Alsfeld/Homberg/Fritzlar/Frankenberg/Marburg
  • 1989 Sauerland/Biggesee/Siegen
  • 1990 DDR/Steinbach/Schmalkalden/Eisenach/Magdlos
  • 1991 Frankenland/Veitshöchheim/Volkach/Weikersheim
  • 1992 Maulbronn/Hirsau/Schwarzwald
  • 1993 Saarland
  • 1994 Wertheim/Walldürn/Miltenberg
  • 1995 Rhein Mainz/Rheinstein/Bacherach Braubach/Hallgarten
  • 1996 Hunsrück
  • 1997 Sinsheim/Schwäbisch Hall
  • 1998 Cochem/Mosel/Gau-Algesheim
  • 1999 Weimar/Eisenach
  • 2000 Köln (Kolpingtag)
  • 2001 Heidelberg/Neckarhausen/Michelstadt
  • 2002 Burg Greifenstein/Herborn/Marburg/Weilburg/Laubach
  • 2003 Bad Hersfeld/Tann/Schlitz/Fulda/Ulmbach
  • 2004 Mayen/Adler- und Wolfspark Gerolstein/Vulkaneifel/Bernkastel/Heidesheim
  • 2005 Würzburg/Veitshöchheim/Dammbach
  • 2006 Hoherrodskopf/Schotten/Gedern/Herbstein/Ortenberg
  • 2007 Herborn/Wetzlar/Badenburg
  • 2008 Sinsheim/Auto-Technik-Museum/Birkenau
  • 2009 Kloster Mareinstatt/Hachenburg/Fuchskaut
  • 2010 Wasserkuppe/Guckeissee/Fulda/Ulmbach
  • 2011 Kitzingen/Karlstadt
  • 2012 Erbach/Weinheim
  • 2013 Wuppertal
  • 2014 Speyer, Hambacher Schloss, Neustadt
  • 2015 Köln (Kolpingtag)
  • 2015 Deutscher Wetterdienst in Offenbach

Um die Fahrt zu verkürzen und unseren Geist zu wecken findet immer ein Quiz zu Fragen aus Geschichte und Politik statt. Viel Spaß gibt es dann abends beim Verlesen des Ergebnisses und der anschließenden Preisverleihung.